Kanu- und Segel- Club Frankenthal ein Verein mit Arm- und Wind- Kraft

der Verein
Historie
Revier
Jugend
Segler
Berichte
Kanuten
Ausbildung
Segler
Service
Kanuten
Kontakt

Kanu- und Segel- Club Frankenthal ein Verein mit Vergangenheit

Unser Verein

Am 22. April 1922 wurde der entscheidende Grundstein gelegt. 
Heute hat der Kanu- und Segel- Club Frankenthal ca. 400 Mitglieder.
Sie finden hier alle Informationen rund um den Verein:
Berichte, Termine, Ergebnisse, Veranstaltungen, Neuigkeiten usw. 
Kanuten und Segler finden ein breites Angebot an Aktivitäten.
Wildwasserfahrten, Segelregatten, Wanderfahrten, Törns. 
Alles ist möglich.
Kinder sind sehr willkommen und werden vielfach gefördert. 
Der KCF verfügt über ein sehr schönes Clubhaus mit Bootshalle,
ein Gelände am Silbersee in Bobenheim-Roxheim 
und eine Steganlage am Kollersee.

Fragen? 
“wer macht was” 

..Schau doch mal vorbei…

Historie

  • KCF - Gründung

    KCF - Gründung

    …auf Einladung eines vorläufigen Arbeitsausschusses hatten sich am Samstag, den 22. April, abends 8 Uhr, im Bahnhofhotel eine größere Anzahl Herren eingefunden,…. So stand es am Montag den 24 April 1922 in der Frankenthaler Zeitung. 18 von den Herren schrieben sich als Clubmitglied ein und am 5 Mai 1922 fand die erste Generalversammlung statt. 1925 fand die erste Silvesterfeier im ersten Bootshaus statt. Wir bitten alle Mitglieder mitzuhelfen, die Geschichte des KCF zu vervollständigen. Beiträge, Korrekturen usw. an den Webmaster
  • 1. Bootshaus 1922-27

    1. Bootshaus 1922-27

    Der FKC (wie er damals hieß) wurde am 22 April 1922 im Bahnhofhotel gegründet. Am 05.05.1922 fand die erste Generalversammlung statt. Eugen Strobel wurde 1. Vorsitzender, Curt Schiel Stellvertreter, Theo Fuhrmann Schriftführer, Anton Steidle Boots- und Sportwart und Georg Ries Beisitzer. Am 07.07.1922 wurde der Bau des 1. Bootshauses beschlossen. Eine Geldsammlung erbrachte 1053,- Mark. Am 12.08.1922 Zuteilung des Geländes am Schützenplatz. Am 31.12.22 erster Familienabend. Das erste Abpaddeln wurde am 22.10.22 am Frankenthaler Kanal durchgeführt. Offizielle Einweihung des Bootshauses war am 22 04.1923.
  • 2. Bootshaus 1927-43

    2. Bootshaus 1927-43

    Das 2. Bootshaus, mit Verwalterwohnung und 200 Bootsplätzen wurde in der Zeit von 1924 bis 1926 erbaut. Grundsteinlegung war am 02.11.1924 durch den 1. Vorsitzenden Lünnemann. Die Einweihung des 2. Bootshauses am Frankenthaler Kanal fand am 03.07.1927 statt. Anläßlich des 10jährigen Bestehens des Vereins konnte dann das erste Mannschaftsboot im süddeutschen Raum auf den Namen “Frankenthal” getauft werden. Gottfried Kleiber und Heinrich Doenitz wurden 1932 Deutsche Jugendmeister im Zweier-Kajak. Durch Fliegerangriff am 23.09.1943 wurde die Arbeit von 22 Jahren in wenigen Minuten zerstört.
  • 3. Bootshaus  1951-55

    3. Bootshaus 1951-55

    Ein Kontrollratsbeschluß löste alle Vereine auf. Am 22 April 1950, fand im Bahnhofhotel eine Zusammenkunft statt. Der alte FKC wurde in KCF umbenannt. Ein Mitglied aus dieser Zeit muß besonders erwähnt werden: Günther Grasse, später Ehrenvorsitzender des KCF, tatsächlich für mehr als 30 Jahre Motor und Organisator des KCF. Mit Hilfe der Naturfreunde, unseren heutigen Nachbarn, entdeckten diese Paddler den Gasthof Ziegelhof (Banzhaf). In den leeren, ehemaligen Pferde-, Kuh- und Schweineställen bauten sie 54 Bootslagerplätze. Umbauzeit von 1949 bis 1950. Der Abriß des gesamten Anwesens durch die BASF fand 1955 statt.
  • 4. Bootshaus 1955-

    4. Bootshaus 1955-

    In der Folgezeit führten die zurückgekehrten Kameraden und die neuen Mitglieder die Tradition fort. Eine Halle aus amerikanischen Heeresbeständen (6m X 17m X 3m) wurde nördlich der Frankenthaler Schleuse in Eigenarbeit aufgebaut. Die Mitglieder gaben zinslose Darlehen in Form von “Bausteinen”. Am 17.05.1952 wurde die Bootshalle offiziell übergeben. 1. Vorsitzender des 54 Mitglieder zählenden Clubs war seit diesem Jahr Günther Grasse. Das erste Rennboot (aus Alu) wurde auf den Namen “Georg Ries” gestauft, Gründungsmitglied des FKC
  • 5. Bootshaus

    5. Bootshaus

    Nur Barackenteile aus der BASF, die eigentlich als Brennholz eingestuft waren, standen zur Verfügung. Herbert Hinklein und sein Vater Heinrich setzten sich vehement mit ihrem Fachverstand ein und mit der intensiven Mitarbeit der Mitglieder enstand eine 8mx26mx3m Halle. Sie wurde am 18.09.1955 eingeweiht. 23 erste und 9 zweite Plätze wurde erreicht, der KCF bekam den Ehrenpokal des Landesverbandes. Die Wanderfahrer konnten eine Jahresleistung von 40000 Wasserkilometern vorweisen. 1958 zählte der KCF 216 Mitglieder, 128 Boote waren eingelagert. Samstag den 08.02.1975, zwischen 11°° u. 12°° , wurde die Halle bei einem Brand vernichtet.
  • 6. Bootshaus 1966-72

    6. Bootshaus 1966-72

    Wie Sie unschwer feststellen können, verfügt der KCF über sehr große Erfahrung mit Umzug und Wiederaufbau. Die bewegte Geschichte des KCF hat leider dazu geführt, dass wir unsere Vereinsheimat oft wechseln mussten.
  • 7. Bootshaus 1974-

    7. Bootshaus 1974-

    Das heutige Bootshaus verfügt über einen großen Clubraum, mit gut 100 Plätze und eine eingerichtete Küche. Sitzungsräume, Außer dem Büro gibt es noch den Kegelbahnraum mit 50 Plätze inkl. Bar. Ein Kraftraum und Tischtennisraum, Dusche und WC’s. Eine große Werkstatt für Reparaturen. In den Garagen sind unsere Fahrzeuge sowie unser Startschiff untergebracht. In der Boothalle gibt es ausreichend Platz für Kanu- und Segelboote. Ergänzend dazu gibt es noch die Stellplätze im Freien. Ein großer Spielplatz für die Kinder und ein Volleyballfeld sorgen für weitere Aktivitäten. Bei entsprechender Witterung steht der Grillplatz zur Verfügung.

KCF - Revier ein Verein mit viel Platz

  • Altrhein

    Altrhein

    Altrhein oder Altrheinarm werden in Deutschland die Mäander genannt, welche bei natürlichen Verlagerungen des Flussbettes des Rheins als Seitenarme des Neurheins zurückblieben. Andere wurden bei künstlichen Flussverlagerungen abgeschnitten.
  • Altrhein

    Altrhein

    Diese Altwässer begrenzen zusammen mit dem Neurhein Inseln oder Halbinseln. Die alten Flussläufe haben manchmal jede wasserführende Verbindung zum Neurhein verloren.
  • Altrhein

    Altrhein

    Manche sind heute Naturschutzgebiete, Brutplätze für Wasservögel oder Retentionsflächen bei Überschwemmungen. Zuweilen fahren in ihnen auch Freizeitkanuten und natürlich wird hier auch oft geangelt.
  • Altrhein

    Altrhein

    Altrhein werden unter anderen genannt: der Mannheimer Altrhein bei Sandhofen, Waldhof und Neckarstadt-West, der die Friesenheimer Insel umschließt der Altrhein bei Bobenheim-Roxheim der Altrhein um das Naturschutzgebiet Biedensand beim südhessischen Lampertheim.
  • Clubhaus

    Clubhaus

    Unser Clubhaus ist ein riesiges Areal bestehend aus verschiedene Räume und Plätze. Großer Clubraum mit Bar und Küche. Räume für Mitarbeiter Sitzungen bzw. Treffen aller Art. Das Büro und natürlich WC’s und Dusche.
  • Clubhaus

    Clubhaus

    Außerdem verfügt der Club über einen Kraftraum, einen Tischtennisraum, eine Kegelbahn, einen Hartplatz für Volleyball, eine Boccia / Boule Bahn, und einen Kinderspielplatz.
  • Clubhaus

    Clubhaus

    In der Bootshalle gibt es Platz für zahlreiche Paddel- und Segelboote. Unsere Mitglieder können Ihre Boote dort über Winter lagern. Zusätzlich gibt es noch ein Kran um Reparaturen durchführen zu können.
  • Großer Clubraum

    Großer Clubraum

    Im große Clubraum finden regelmäßig Treffen und Veranstaltungen statt. Ein Raum mit ca. 100 Sitzplätzen bietet Platz für gemütliche Abende, Treffen, Schulungen, Versammlungen usw… Die Bar sowie die Küche wird von Mitglieder betreut.
  • Clubhaus

    Clubhaus

    Im Jugendraum können sich die Kids voll austoben. Die Jugendliche verfügen über eine Musikanlage und einen Tischfussball. Internet ist ebenfalls zur frei Verfügung vorhanden.
  • Silbersee

    Silbersee

    Der Silbersee liegt in einem Landschaftsschutzgebiet bei Bobenheim-Roxheim in der Pfalz. Der See ist auf der Westseite öffentlich zugänglich mit Bademöglichkeit. Der öffentliche Parkplatz befindet sich ca. 200m vom See entfernt. Am Badestrand ist auch ein Kiosk und Toiletten. Im Sommer ist der Parkplatz oft überfüllt. Um mit dem Auto auf unser Gelände zu kommen, muß man eine Einfahrtsgenehmigung haben.
  • Silbersee

    Silbersee

    GPS Pos: 49° 34′ 38,5” N, 008° 22′ 47,1” E Der See ist 112 ha groß. Mit einer Länge von circa 2 km und einer Breite von circa 900m . Der See ist bestens geeignet für Surfen, Segeln und Kanufahren. Auch Angler sind anzutreffen. Des Weiteren kann man den um den See herumführenden Jogging-Pfad benutzen. Interessant ist auch die ungewöhnlich reiche Vogelfauna.
  • Silbersee

    Silbersee

    Zwei Segelclubs sind am Nord-Westufer zu Hause. Der WSV Roxheim und der Kanu- und Segel-Club Frankenthal sorgen mit ca. 10 Regatten von Mitte März bis Ende November für attraktiven Segelsport. WSVR und KCF veranstalten diese Regatten gemeinsam. Achtung: Katamarane und Kielboote sind nicht erlaubt
  • Silbersee

    Silbersee

    Bei den großen Regatten steht die DLRG für sofortigen Rettungseinsatz zur Verfügung. Bei Sportereignissen in Verbindung mit einem der beiden ansässigen Wassersportclubs erhält man eine tagesgebundene Einfahrtsgenehmigung für Gäste. Am See selbst ist das campen über Nacht verboten. Beide Vereine bieten in ihren nahe gelegenen Clubheimen Abstellplätze für Wohnwagen und Übernachtungsmöglichkeiten.
  • Kollersee

    Kollersee

    Seit ca. 40 Jahren ist der KCF am Otterstädter Altrhein ansässig. Begonnen hat es mit einem Zeltlagerplatz zusammen mit dem Kreisjugendverband. Mit der Gründung des HSK haben wir einen Teil des Geländes abgegeben und eine gemeinsame Steg-und Slipanlage gebaut. Mit dem länderübergreifenden Konzept von 1982, das eine Neuordnung vorsah, sollten 4 Vereine umgesiedelt werden.
  • Kollersee

    Kollersee

    Mit der endgültigen Kündigung unser bisheriges Pachtgelände durch die Forstverwaltung, war uns klar, dass wir weiter am Otterstädter Altrhein bleiben wollten, und wir das Angebot, auf die Brühler Seite umzuziehen, annehmen mussten. Wir haben dann sofort mit der Planung und dem Genehmigungsverfahren begonnen, weil uns für den Umzug nur eine Zeitspanne von insgesamt 3 Jahren eingeräumt wurde.
  • Kollersee

    Kollersee

    Dank des enormen Arbeitseinsatzes vieler Mitglieder haben wir uns nun innerhalb dieser 3 Jahre eine Wassersportanlage geschaffen, auf die wir stolz sein können. Am 14. Mai 2011 wurde die Anlage am Kollersee eingeweiht. Der Steg lädt jeden ein, diesen Platz zu seinem Revier zu erklären. Besser kann eine Anlage nicht sein, modern, sicher, zukunftssicher. Leute, macht fest, und macht ein Fest aus der Gelegenheit so eine Einrichtung zu haben.

KCF - Segler die mit dem Wind flüstern

Das ganze Jahr finden Regatten auf dem Silbersee statt.
Von weit her kommen Segler, die ihr Können beweisen wollen.  
Kinder  und Jugendliche bereichern unseren Verein und sind zu einer großartigen Flotte zusammengewachsen, mehr auf der Jugend-Seite

Wie wär’s mit einem Törn? 
Viele unserer Mitglieder sind auf den Weltmeeren zu Hause. 
Segeltörns werden jedes Jahr von unseren Skippern durchgeführt. 
Bei Flottillentörns mitmachen und sicher ankommen.

Die Ausbildung dazu gibt es bei uns. 
Segeln lernen mit Gleichgesinnten und Freundschaften fürs Leben knüpfen.

Die Seglertreffen im KCF-Clubhaus 
finden  an jedem 2. Freitag (20:00) im Monat statt. 
Ausnahme: Juli, August und September.
Interessenten und Fragen sind willkommen. 

Leinen los….machen Sie mit!

  • Die Abteilung Segeln–Ausbildung versteht sich als Vermittler von Kenntnissen des Segelsports. Die Teilnehmer erlernen unter fachkundiger Leitung Theorie und Praxis des Segelns.
    Neben Boots- und Materialkunde werden das umweltgerechte Verhalten in der Natur vermittelt.
    In den Wintermonaten werden Theoriekurse angeboten, im Frühjahr oder Sommer die Praxiskurse. Die Praxis für die Seescheine wird durch vom KCF organisierte Seetörns erworben.
    Jeder ist willkommen.

    Aktuelle Kurse:
    SBF See und SKS 2018
    Infoabend am Mo. 17.09.18 um 19:00 Uhr im Clubhaus des KCF.
    Voraussetzungen: Die Teilnehmer müssen sicher schwimmen können, und Spaß am Sport in der Natur haben.

    Fachkundenachweis FKN für Seenot-Signalmittel
    (auch Pyro-Schein oder Knall-Schein genannt)

    SBF Binnen 2018 
    Infoabend am 15.01.2018 um 19.00 im Clubhaus des KCF.
    Voraussetzungen: Die Teilnehmer müssen sicher schwimmen können, und Spaß am Sport in der Natur haben.

    Kontakt

  • Die Zukunft unseres Vereins liegt in den Händen der Kinder und Jugendlichen, die im KCF aktiv sind.
    Das ganze Jahr wird ein umfangreiches Programm angeboten, Trockentraining, Segeltraining, Regatten, Ausflüge, usw.

    Segeltraining immer Freitags 16:45 von Mai bis Oktober.

    Die KCF-Jugend nimmt regelmäßig teil  an Regatten. 
    Siehe die Berichte.
    Beachtet die geplanten Termine auf der Service Seite 
    Kontakt

  • Regatten finden von März bis Oktober am Silbersee statt.
    Sie werden vom KCF, WSVR oder gemeinsam veranstaltet.
    Der KCF verfügt über eine beachtliche Flotte, bestehend aus:
    FAM, 517er, Seggerling, Laser, Schwertzugvogel, Finn Dinghy, OK-Jolle, H-Jolle, FlyingDutchman, Korsar, Contender, 420er, usw…

    Die Segelaktivitäten am Silbersee (SAS,Training für Jedermann) wird jeweils Sonntags weitergeführt.
    Kommen Sie doch einfach mal vorbei, es sind immer “Könner” da, die Ihnen gerne erklären, um was es geht. 
    …zu den Berichten 

    Regattatermine 2019
    Online-Meldung + Ausschreibung
    Segelanweisung
    PDF-Meldung
    Start-Mitte

    Kontakt

  • Gibt es was Schöneres als einen Sonnenuntergang auf See?
    Das Fahrtensegeln ist eine Mischung aus Sport, Urlaub, Abenteuer und Natur.
    Fremde Länder bereisen mit der Kraft des Windes.
    In einsamen Buchten ankern, baden oder einfach nur chillen.
    Machen Sie die Leinen los, mit der Familie, mit Freunden, mit uns.
    Der KCF bietet alles, was Sie brauchen um sicher auf allen Weltmeeren zu Hause zu sein.
    …zu den Berichten
    Kontakt

    Der KCF unterstützt und fördert die Aktivitäten der Fahrtensegler, dies bedeutet:

    • Vermittlung von Informationen, die von offiziellen Fachorganen publiziert werden
    • Organisation und Durchführung der Aus- und Weiterbildung
    • Organisation und Durchführung der Seglertreffen
    • Organisation und Durchführung der Skipperabende
    • Erfahrungsaustausch
    • Vertretung der Interessen innerhalb des Clubs
    • Organisation gemeinsamer Veranstaltungen
    • Betreuung und Ergänzung der Fachliteratur in der KCF-Bibliothek
    • Bestätigung von Meilennachweisen, z.B. für den Erwerb von Segelscheinen
    • Meldung der Aktivitäten an den Seglerverband

    Wann der nächste Törn stattfindet, erfahren Sie durch klicken auf den “Segeltörns” Tab.
    Rechtzeitiges Anmelden ist ratsam.
    Auch Nichtmitglieder sind eingeladen, sich zu informieren ob noch ein Mitseglerplatz verfügbar ist.

  • Bitte, schaut mal bei unsere Berichte wo die letzten Törns statt fanden. Hier zu den Berichten

    2018 soll wieder ein Club-Törn angeboten werden. Ziel ist Griechenland

    Im Rahmen der Segler-Ausbildung sind weitere Törns geplant. Siehe den 1. Tab Ausbildung

    Zu den Berichte.

KCF - Kanuten auch Paddler genannt

“Im Anfang war das Kanu”

Die Abteilung Kanu  hat eine lange Tradition die 1922 der Grund für die Entstehung des Vereins war.

Regelmäßig veranstalten die Kanuten Wanderfahrten oder Wildwasserfahrten.

Wir sind DKV anerkannter Kanu-Ausbilder, Kinder und Erwachsene erhalten bei uns eine gründliche Ausbildung.

Dir KCF wurde als “Aktiver Verein” ausgezeichnet.

Die Paddlertreffen im KCF-Clubhaus 
finden  an jedem letzten Freitag (20:00) im Monat statt. 
Ausnahme: Juli und August.
Interessenten und Fragen sind willkommen. 

Kommen Sie zu uns, nette Menschen erwarten Sie.

  • Die Abteilung Kanu-Ausbildung versteht sich als Vermittler von Grundkenntnissen des Kajaksports an Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

    Neben Boots- und Materialkunde werden das sichere Ein- und Aussteigen, das Befahren von stehenden und fließenden Gewässern und das angemessene und umweltgerechte Verhalten in der Natur vermittelt.
    Daneben werden auch Techniken des Wildwasserfahrens wie z.B. das Kentern und Eskimotieren geübt.
    Voraussetzungen: Die Teilnehmer müssen sicher schwimmen können, und Spaß am Sport in der Natur haben. Bootsmaterial und Zubehör sowie Schwimmwesten werden beim Training vom Verein zu Verfügung gestellt.

    Treffpunkt nach den Osterferien immer Freitags um 17:00 Uhr vor der Bootshalle.
    siehe: Terminübersicht
    Kontakt

  • Die KCF-Paddler genießen die Natur pur. Unsere Fahrten sind als Tages- oder Mehrtagestouren geplant. Die dafür ausgesuchten Ziele sind in einem Radius von ca. 200 bis 400 Kilometer um Frankenthal.
    Und logischerweise auch auf unserem Hausbach, dem Rhein.
    Ein Blick auf unsere Terminübersicht verrät mehr.
    Bei unseren Mehrtagestouren campieren wir auf einem zentral gelegenem Campingplatz, von wo wir die Bäche und Flüsse des Reviers erkunden. Dabei legen wir Wert auf ein umweltverträgliches und ökologisches Paddeln. Ebenso auf ein Programm, das dem Leistungsniveau der Gruppe entspricht. Abends bauen wir eine lange Tafel aus Tischen und Stühlen, philosophieren und erzählen Paddlerlatein. Spontane Aktivitäten besprechen und planen wir am Mittwochstammtisch im Vereinsheim.
    …zu den Berichten
    Kontakt

  • Die Wildwasserfahrer des KCF suchen das Abenteuer auf bewegtem Wasser. Da es im näheren Umkreis von Frankenthal kaum Möglichkeiten für das Paddeln auf wildem Wasser gibt, führen wir mehrmals im Jahr Fahrten in alpine Gegenden durch. Dort paddeln wir meist inmitten herrlicher Landschaft bei Wind und Wetter. Spaß an Sport und Natur, sowie das Erreichen eines gemeinsamen Zieles, stehen bei uns im Mittelpunkt.

    Die Fahrten finden meist an den langen Wochenenden im Frühjahr und als Wochenveranstaltung im Sommer statt. Von einem zentral gelegenen Zeltplatz aus unternehmen wir Paddelausflüge auf vertraute und weniger vertraute Wildflüsse. Die Schwierigkeiten der befahrenen Flüsse schwanken im Bereich der Wildwasserskala von 1 – 4 ( Maximal Wildwasserstufe 6).
    Nach einem schönen Paddeltag wird gemeinsam gekocht und anschließend geht man über zum gemütlichen Ausklang des Tages. Neben unseren Wildwasseraktivitäten in freier Natur treffen wir uns gelegentlich am Silbersee zum Kenterrollentraining, oder unternehmen Tagestouren nach Hüningen (Nähe Basel) zum Techniktraining auf einem künstlich angelegten Wildwasserkanal. Das Wildwasserfahren ist sicherlich die spektakulärste Kanudisziplin. Das ganze Können wird abgefragt, Technik, Bootsbeherrschung, Kraft und vor allem Erfahrung und gute Selbsteinschätzung.
    …zu den Berichten
    Kontakt

KCF - Jugend eine starke Truppe

Da sind Sie, unsere Jüngsten!
Und was für eine tolle Truppe.

Kein Wunder, denn im KCF wird die Jugendarbeit für Segler und Kanuten ernst genommen und entsprechend behandelt.
Natürlich steht Segeln oder Kanufahren im Vordergrund. Wie wird ein Boot aufgeriggt? Wie geht eine Kenterrolle oder ein Palstek?
Tausend Fragen an unsere Betreuer und fast immer eine Antwort. Theorie wird auch ein bisschen gepaukt, damit man besser versteht, was Sache ist.

Da der Wassersport in der freien Natur ausgeübt wird, ist es ein Muss, über die Natur ein wenig Bescheid zu wissen. Unsere Kids werden geschult, pfleglich mit Ihrer Umwelt umzugehen.
Von Frühjahr bis Herbst ist Wassertraining am Silbersee angesagt. Das Gelernte wird in der Praxis umgesetzt und Siege gefeiert. Im Winter wird nicht geschlafen, sondern Trockentraining steht an.
Das Ziel des Ganzen?: Der Jüngstenschein für die Segler (der KCF bietet, sehr erfolgreich, Segelkurse in fast allen Klassen an). Die Kanuten können nach absolvierten Kursen ihr Kanu selbständig beherrschen.

Dann gibt es noch die Freizeiten. Freizeit heißt aber nicht unbedingt, dass Jeder macht, was er will.
Gemeinsam werden verschiedene Spiele organisiert. Das Gelände des KCF bietet zum Glück sehr viel Platz und Möglichkeiten.
Und dann sind noch die gemeinsamen Ausflüge, mal da, mal dort hin.

Das Programm ist sehr abwechslungsreich, Langeweile kommt nicht auf.

Unsere Betreuer verfügen über langjährige Erfahrungen in der Jugendarbeit, somit sind Kinder und Jugendliche bei uns gut aufgehoben.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Stephan Nießner KCF Jugendvertretung Segeln

Sarah Etzel KCF Jugendvertretung Kanu

KCF - Service alles was Dein Herz begehrt

KCF - Kontakt wir sind für Dich da

In regelmäßigen Abständen treffen sich unsere Mitglieder in unserem Clubhaus. Bei dieser Gelegenheit sind auch Interessenten herzlich willkommen.
Das Treffen findet in der Regel für die Paddler am letzten Freitag und für die Segler am 2. Freitag  des Monats statt. 

Über die Seite wer-macht-was haben Sie Zugang zu allen Verantwortlichen im Club.

Der Zugang zum KCF-Gelände am Silbersee ist nur mit einer Einfahrtsgenehmigung gestattet.
Unsere GPS Position: 49° 34′ 09,2” N, 008° 22′ 56,3” E

Auswärtige Regattateilnehmer erhalten ein entsprechendes Schreiben bei rechtzeitiger Meldung (s. Ausschreibung) per Mail zum Ausdrucken, Vorzeigen und Auslegen im geparkten Fahrzeug.

Geschäftstelle

Kanu- und Segel- Club Frankenthal 1922 e.V.
Ziegelhofweg 11
67227 Frankenthal

Geschäftsstelle
Tel: +49 (0) 6233 61655

Clubhaus
Tel: +49 (0) 6239 24 41
nicht immer besetzt

Clubhaus

Kanu- und Segel-Club Frankenthal 1922 e.V.
Rohrammerweg 3
67227 Frankenthal
(bei Bobenheim-Roxheim)

Kontaktformular

KCF am Silbersee

KCF am Kollersee

KCF - Team nur eine kleine Auswahl

Eberhard Niehaus

1. Vorsitzender

Claudia Lippert

Abt. Vorsitzende Kanu

Hansjoerg Beckh

Abt. Vorsitzender Segeln

Hanne Kohl

Schatzmeisterin

Elke Ries

Schriftführerin